Startseite
Die Bach Blütentherapie
Die 38 Bachblüten
Blüten 1 - 10
Blüten 11 - 20
Blüten 21 - 30
Blüten 31 . 38
Rescue - Erste Hilfe
Wie die richtige finden?
Auswahl für Kinder
Auswahl für Tiere
Anwendungshinweise
Online-Shop
Bestellung Mischungen
AGB
Praxis
Impressum
Linktipps
Suchfunktion
   
 


Die original englischen Bachblüten werden heute noch an den von Edward Bach festgelegten englischen Fundorten in freier Natur gesammelt. Sie sind nebenwirkungsfrei und vertragen sich mit jeder anderen Form schulmedizinischer und naturheilkundlicher Therapie. Der Heilungsprozess wird sogar manchmal beschleunigt oder auch erst durch seelisches Gleichgewicht in Gang gebracht. Bei chronischen Erkrankungen ist es möglich mit Bachblüten einen Zugang zu inneren,  tiefer liegende Ursachen zu bekommen.

Dr. Bach definierte insgesamt 37 Pflanzen und die Essenz Rock Water (bestimmtes Quellwasser), aus denen er flüssige Extrakte herstellte. Die "Bachblüte" Nr 39 ist Rescue (Notfalltropfen). Im allgemeinen Sprachgebrauch hat es sich eingebürgert, von 39 Bachblüten zu reden. Genaugenommen sind es 37 Blüten, aus denen die Essenzen hergestellt werden.

Auf den folgenden Seiten finden sie Bilder und die charakteristischen Kurzberschreibungen zu jeder einzelnen Bachblütenessenz (Stockbottle).

Bachblüten 1 - 10Bachblüten 11 - 20
Bachblüten 21 - 30Bachblüten 31 - 38

Dosierung - wie viel, wie oft, wie lange? Für die Einnahme der Bach-Blüten gibt es keine festen Regeln. Hier sollte sich jeder auf sein eigenes Gefühl verlassen. Bachblüten können nicht überdosiert werden!! Da es jedoch, vor allem zu Beginn, bei manchen Menschen zu heftigeren Erstreaktionen kommen kann, gebe ich Ihnen hier ein paar Tipps für den Beginn und die ersten Tage mit Bach-Blüten:

Wenn Sie Ihre Bachblüten im Wasserglas zubereitet haben, nehmen Sie daraus über den Tag verteilt jeweils einen kleinen Schluck. Die Abstände der Einnahme sollten hier ca. viertelstündlich bis stündlich sein. Diese Methode empfiehlt sich für akute und nur kurzzeitige Behandlungen.

Wenn Sie ein Einnahmefläschchen mit Ihrer zusammengestellten Bachblüten-Mischung haben ist die häufigste Empfehlung 4 mal täglich ca. 4 Tropfen. Die Wirkung der Blütenmischung können Sie erhöhen, indem Sie die Tropfen öfter am Tag nehmen. Selbst Einnahmen in viertelstündigem Abstand sind vollkommen unbedenklich. Sie können allerdings die Wirkungsweise der Bachblüten nicht erhöhen wenn Sie jedes Mal statt der empfohlenen 4 Tropfen gleich 10 Tropfen nehmen. Die Wirkung erhöht man also durch kürzere Abstände zwischen den Einnahmen und nicht durch grössere Mengen der Blütenmischung auf einmal!

Die Einnahmedauer ist abhängig von der Art des zu behandelnden seelischen Ungleichgewichtes. Jede der 38 Bachblüten kann sowohl für die Behandlung von akuten Problemen wie auch als Konstitutionsmittel für eine längerfristige Behandlung Verwendung finden. Generell kann jedoch gesagt werden, dass Kinder viel unmittelbarer auf die Bachblüten ansprechen als Erwachsene. Je länger eine Beschwerde besteht und je tiefer sie sich bereits in die Seele eingegraben hat, um so länger wird meist auch eine Bachblüten-Therapie dauern, um das seelische Gleichgewicht wieder vollkommen herzustellen. Dies sind allerdings nur allgemeine Beobachtungen und es gibt meist viele erfreuliche Ausnahmen von dieser Regel!

Bei Beschwerden, die akut aufgetreten sind, genügt oft ein einziges Fläschchen (Einnahmedauer je nach Häufigkeit der Einnahme ca. 3 bis 6 Wochen). Solche Beschwerden sind zum Beispiel: Folgen von Unfällen oder Krankheiten, Prüfungsstress, momentane Arbeitsüberlastung, Ängste, Sorgen oder Unruhe aufgrund eines aktuellen Ereignisses, Todesfall in der Familie, schockierende Nachrichten, Umgebungswechsel und vieles mehr.

Wenn mit den Bachblüten jedoch einen Charakterstruktur bearbeitet werden soll, empfiehlt es sich das Bachblüten-Basismittel über einen längeren Zeitraum (zumindest einige Monate) zu nehmen, damit eine echte Lösung einer Blockade erfolgen kann.


Die Blüten der Pflanzen werden in einem Glasschälchen während mehreren Stunden der direkten Sonnenein-strahlung ausgesetzt. Auf diese Weise wird die Energie extrahiert und auf das Wasser übertragen. Das energetisch angereicherte Wasser wird mit Alkohol konserviert. Weitere Stoffe werden nicht hinzugefügt.